Home Aktuelles Kart Auto Fahrrad Termine Verein Vorstandschaft
Copyright    2014. All Rights Reserved.
Informatonen
Winterfeier des Automobil-Sport-Club  Wilhelmsfeld 1977 e.V. im ADAC
Am Sonntag, dem 27. Januar 2019 fand erstmals die Winterfeier des ASC Wilhelmsfeld im Auto- und Technikmuseum in Sinsheim statt. Der Einladung folgten 41 ASC Clubmitglieder sowie Helfer und Gönner des Clubs. Der 1.Vorsitzende Rudolf Klapdohr konnte um 10:00 Uhr die Begrüßung vornehmen und die Eintrittskarten inkl. Essensgutschein an die Anwesenden austeilen. Nach einem gut dreistündigen individuellen Rundgang und Besichtigung von diversen Fahrzeugen und sonstigen Fortbewegungsaggregaten, traf man sich zum gemeinsamen Mittagsessen in dem reservierten Tupolev Salon des Museumsrestaurants „Concorde“. Nach Speis und Trank bedankte sich Rudolf Klapdohr bei den anwesenden Helfern für dessen unermüdlichen Einsatz bei den zwei großen ASC-Veranstaltungen, dem 34.Jugendkart-Slalom „2.Peter Jörder Gedächtnislauf“ und dem 7. Oktoberfest, verbunden mit dem Wunsch auch 2019 wieder auf Zusagen zu hoffen, wenn der ASC anklopft.
Im Anschluss fuhr der Sportleiter Thomas Falter mit der Sportlerehrung fort. Motorsportler des ASC Wilhelmsfeld fahren zahlreiche Titel ein Zum ersten Mal konnte Frank Bamberg in der Kategorie Automobil-Berg-Rennsport geehrt werden. Frank fuhr mit seinem 3er BMW neun Clubslalom und fünf DMSB Slalom. Des Weiteren bestritt er sechs Bergrennen und wurde vom ADAC Nordbaden mit dem Titel: Nordbadischer ADAC Meister 2018 im Automobil-Berg-Rennsport ausgezeichnet.
Beim ADAC Youngster Cup Automobilslalom startete unser Fahrer Nils Falter abwechselnd auf dem vom ADAC-Nordbaden zur Verfügung gestellten Opel Corsa bzw. Opel Adam. Das Starterfeld umfasste insgesamt 13 Teilnehmer. Nils belegte nach 8 Wertungsläufen in der Klasse 2 einen sehr guten 3.Gesamtplatz. Beim ADAC Bundesendlauf in Oschersleben belegter Nils unter 48 Startern den 26.Platz
Bei dem Automobil Clubslalom fuhren gleich drei Fahrer in der Klasse 4 um die Meisterschaft. Tim Reinhardt gewann mit seinem VW Polo nicht nur sehr oft diese Klasse, sondern belegte am Saisonende in der Gesamtwertung den 1.Platz beim Nordbadischen ADAC Pokal im Automobil-Clubslalom Nils Falter (VW Polo) belegte den 10.Platz und Klaus Reinhardt (VW Polo) den 14.Platz. Die Mannschaft des ASC belegte den 2.Gesamtplatz mit den Fahrern Tim Reinhardt, Klaus Reinhardt und Nils Falter.
Das Rallye Team um den Fahrer Bernd Kohl, fuhren mit dessen Opel Kadett C GTE vier Läufe zur Deutschen Amateur Rallye Meisterschaft. Des Weiteren starteten sie zu fünf Läufen der Retro Rallye Serie. Als Beifahrer waren die Clubmitglieder Roland Oster und Tobias Keil mit an Bord.
Aus der ASC- Jugendkartgruppe haben sechs aktive Fahrer bei insgesamt 12 Veranstaltungen teilgenommen. Trainiert wurden die Kids von den Trainern Tim und Susen Reinhardt, Klaus Oelschläger und Nils Falter.
ASC Clubmeister Automobil-Berg-Rennsport - Frank Bamberg ASC Clubmeister Automobil-Slalom - 1. Tim Reinhardt 2. Nils Falter 3. Klaus Reinhardt 4. Frank Bamberg ASC Clubmeister Automobil-Rallye - Rallye-Team Bernd Kohl ASC Clubmeister Jugendkart - 1. Kai Jörder 5. Zara Bozbayir 2. Cedric Hör 6. Darius Hör 3. Ben Spiegel 7. Luca Stedefeld (1Lauf) 4. Sinan Bozbayir
Der 1.Vorsitzende konnte nach dieser Siegerehrung noch einige Ehrungen nachholen, da diese Mitglieder an der Jahreshauptversammlung terminlich verhindert waren. Für 25-jährige Clubmitgliedschaft - Clubnadel in Gold - Matthias Eck Im Auftrag des ADAC Nordbaden ehrte Rudolf Klapdohr an diesem Nachmittag mit der Ewald-Kroth-Medaille in Bronze - Frank Garrecht mit der Ewald-Kroth-Medaille in Gold - den 2. Vorsitzenden Klaus Oelschläger Persönlich wurde noch unserem Schatzmeister Markus Jörder, zu der am 20. Januar vom ADAC Nordbaden verliehene Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Kranz gratuliert. Nach der Zeremonie wurde noch ein gemeinsames Foto geschossen, bevor dann jeder den Nachmittag im Museum und die Heimfahrt in Eigenregie gestalten konnte. Alles in Allem war die Resonanz auf die Veranstaltung sehr positiv und somit bedankt sich die Vorstandschaft recht herzlich bei den Clubmitgliedern für ihre Teilnahme.