Ergebnisse

Hier finden Sie die verschiedensten Ergebnisse vor.


 

Es war eine wahre Hitzeschlacht beim Finallauf in Wilhelmsfeld

Unser Fahrer Matheo Petsanis Romero belegte in der K1 den hervorragenden 10. Platz von 23 Startern. In seiner 1.Jugendkart-Saison belegt er somit den 11. Platz in der "Nordbadische ADAC Meisterschaft im Jugendkartslalsom".


Tylor Hebenstreit fuhr  leider im 1.Wertungslauf bei der letzten Aufgabe 1 cm zu weit links, sodass eine Pylone umfiel und auf seinem Zeitkonto zwei Strafsekunden verbucht wurden. Somit erreichte er bei seinem Heimlauf zwar nur den 5. Platz von 14 Teilnehmern, feierte aber im Anschluss trotzdem ausgelassen seinen Vize-Meistertitel bei der "Nordbadische ADAC Meisterschaft im Jugendkartslalsom"! Darüber hinaus hat sich Tylor für die Baden-Württembergische Jugendkartslalom Meisterschaft qualifiziert.


Der neu gewählte Wilhelmsfelder Bürgermeister Herr Dr. Dangel, begleitete die Siegerehrung der jüngsten Teilnehmer (K1) und war von deren Können begeistert! Auch bei der direkt im Anschluss stattgefunden Meisterschaftsehrung überreichte er die Sieger-Medailien in Bronze, Silber und Gold an die Gewinner, während der langjährige Jugendkart-Beauftragte des ADAC Nordbaden Kai Russell dem Gewinner Rafael Böhm einen Siegerkranz um den Hals legte.


Besonders bedanken möchten wir uns bei dem Zeitnahme-Team des ADAC-Nordbaden, Federführend bei Oliver Schmitt und den beiden Streckensprechern Klaus Emig und Werner Hertel. Auch ein Dank an die anwesenden Sanitäter, die einer jungen Dame -die offensichtlich bei der Hitze zu wenig trank- wieder auf deren Füße geholfen hatten.

Darüber hinaus ein sehr großes Lob den vielen Helfern rund um die Veranstaltung, sei es an der Strecke oder in der Küche.

Allen voran dem 2.Vorsitzenden Herrn Klaus Oelschläger, der sehr viel Arbeit mit den Vor- und Nachbereitungen hatte, inklusive Abholung des Kart-Anhängers aus Karlsruhe und auch den selbigen wieder dorthin zurück.

 

Ein großer Dank geht auch an die Wilhelmsfelder Bewohner/innen, die wieder einmal mehr die Geräuschkulisse tolerierte.


Ergebnis vom 38. ASC Jugendkartslalom

Endstand der Nordbadischen JKS-Meisterschaft 2022


Video von Tyler´s 1. Wertungslauf


Video von Tyler´s 2. Wertungslauf


Perfektes Rennen auch für Nils Falter

Beim 16.ADAC Automobil Clubsport Slalom des MSC Bad Rappenau 1977 e.V. im ADAC, welcher am letzten Sonntag auf dem Motorradsicherheitszentrum Kronau durchgeführt wurde, holte sich Nils Falter erneut den Klassensieg in der K4 unter 12 Teilnehmern! Herzliche Glückwunsch zu dieser Leistung!



Tylor Hebenstreit mit einem 5.Platz und zwei 

2. Plätzen in der K5 konstant stark unterwegs!

 ___ ___ ___

Tolle Steigerung auch bei Matheo Petsanis Romero 

in der K1 mit den Plätzen 17, 12 und 8

Es sind mit den Läufen vom AMC Kronau, MSC Altenbach II und dem AC Bretten drei weitere Jugenkart-Slalom Veranstaltungen absolviert worden. Der erfahrene Tylor hat weiterhin sehr gute Platzierungen eingefahren und sein Punktekonto gut gefüllt, auch wenn er mit seinem Klassenkollegen Sebastian Brandl eine "harte Nuss" als Gegner hat, die nur schwer zu knacken ist.

Erfreulich auch die Leistungsentwicklung unseres jüngsten Spross Matheo, der nun die Parcoure in der K1 sauberer durchfährt und dadurch auch kontinuierlich bessere Platzierungen belegt.


Impressionen von Bernd und seinem Co-Piloten 

bei der Grabfeldrallye

Hier auch jeweils drei "bewegte" Bilder (Link anklicken) 

https://m.facebook.com/story.phpstory_fbid=pfbid029STPSqA4JvDDFV83RnTK2FStWLewAqfxbrJsjmZKkRVLgkagqE36c3GjbenGZNYhl&id=100001941926355&sfnsn=scwspwa

https://www.facebook.com/100001941926355/posts/pfbid0wHBksB9jNWQtoXUnH141ioj2UQLxmWriwyBuJGRcH5AWFkNzRozk2SMZV5NVUz2vl/?d=n

https://www.rallye-magazin.de/nat/artikel/video-best-of-grabfeld-rallye-48657/

(Bei 1:01 und 5:21)





Bernd Kohl greift wieder als Taxifahrer ins Volant

Vom 24. bis 26. Juni betätigte sich Bernd Kohl erneut als Taxifahrer. Wer schon einmal mit Bernd driften wollte, hatte hierzu auf dem heißen Sitz Gelegenheit. Bei der Motorsport Sommerparty des MSC Black Forest e.V. im ADAC im Murgental bei Horb, wurden wieder Taxifahrten im Rallyetempo angeboten. Ein Teil der Startgelder kam hierbei dem ortsansässigen Kindergarten in Grünmettstetten zu Gute.

Bernd ließ es dabei wieder ordentlich Krachen, sodass bei den verschiedenen Co-Pilot der Adrenalinspiegel sicherlich angestiegen ist! "Das war Rallye Flair vom Feinsten", so ein Kommentar.

Für Bernd geht es am kommenden Wochenende, den 2. Juli zur berühmt, berüchtigten Grabfeld-Rallye bei Sulzdorf an der Lederhecke. Wir wünschen Euch viel Spaß.



 








Tylor Hebenstreit erneut Tagesschnellster 

beim 30. Jugendkart-Slalom des MSC Oftersheim

Nach den Pfingstferien ging es für unsere Jugendkartfahrer zunächst am 19.06. zum MSC Walldürn. Hier belegte Tylor in seiner Klasse K5 den 3.Platz hinter Sebastian Brandl und Viola Riehl, die ihren Heimvorteil erfolgreich nutzten. 

Matheo Petsanis Romero belegte, in der mit 17 Fahrern stark besetzten Klasse 1, einen tollen 10.Platz.

Am letzten Sonntag ging es erneut auf die Kartbahn nach Nußloch. Hier veranstaltete der 1.Vorsitzende des MSC Oftersheim Ralf Kumpf mit seinen Clubmitgliedern ihren 30. Jugendkart-Slalom. An dieser Stelle von uns einen herzlichen Glückwunsch zu Eurem Jubiläumslauf!

Zum dritten Mal in dieser Saison fuhr Tylor als Tagesschnellster durchs Ziel und hamsterte so die maximale Punktzahl für die Meisterschaft ein, bei der er aktuellen den 2.Platz belegt. Für die Meisterschaft sind noch vier ausstehende Rennen zu bestreiten.

Matheo Petsanis Romero belegte in seiner Klasse K1 den 14. Platz von 17 gestarteten Teilnehmern. Leider hatte er im 1.Lauf sieben Pylonenfehler. Ohne diese Fehler wäre eine Platzierung im Mittefeld drin gewesen. Bereits am 3.Juli geht es zum AMC Kronau, wo er zeigen kann, dass er es besser drauf hat.

Wir wünschen allen Jugendkartfahrern viel Erfolg!

 


Nils Falter im Automobil-Slalom weiter auf Erfolgskurs

Nils Falter sammelt weiter wichtige Punkte für die Meisterschaft. Als Schnellster seiner Klasse 4 nimmt er beim Automobil-Slalom in Nußloch die volle Punktzahl von 1029 für sich in Anspruch. Bei dem darauffolgenden Lauf des MSC Oberderdingen, welcher auf der Kartbahn in Liedolsheim ausgetragen wurde,  musste er sich der schnellen Rennamazone Regina Breit vom Slalom Team Saarland mit nur 15 Hundertsteln geschlagen geben. Der 2. Platz bringt Nils trotzdem 933 Punkte für den "Nordbadischen ADAC Pokal im Automobil Clubslalom" und somit zur Halbzeit Platz 4, bei noch vier ausstehenden Rennen.

Das nächste Automobil-Slalom ist am 24. Juli bei MSC Bad Rappenau, bevor es dann in die Sommerpause geht. Der ASC drückt weiterhin die Daumen!t



Learnig by doing, oder 

"Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen"

ADAC Clubsport RallyeSprint - Doppelveranstaltung 3 & 4 auf der Kartbahn Bopfingen

Das neue Rallye Team Marcus Klapdohr und Dominik Neumann traten erneut am Wochenende bei der Doppelveranstaltung 3 & 4 des ADAC Clubsport Rallye Sprint auf der Kartbahn in Bopfingen an. Zu fahren waren demnach 2x 1,5km WP in die eine Richtung und bei der zweiten Veranstaltung 2x 1,5 km in die Gegenrichtung. Da die Strecke deutlich breiter ist als in Nußloch, waren auch dieses Mal die aufgestellten Pylonen kein Problem. Während in Nußloch mit der Lichtschranke die Zeit genommen wurde, erfolgte der Start per Hand zur vollen Minute, so wie dieses eben bei den Rallye´s praktiziert wird. Zum einen durch Unkenntnis, aber auch dadurch, dass der Starter mit seinem Körper die Uhr verdeckte, startete Marcus bereits bei "Fünf" und das Team bekam so für den Frühstart 10 Strafsekunden aufgebrummt. Der Fehler wird wohl so nicht wieder passieren. Ansonsten verringerte sich der Rückstand aus den gefahrenen Zeiten kontinuierlich von Lauf zu Lauf. Im vierten Lauf waren es dann nur noch 5 Sekunden Rückstand auf das vordere Fahrerfeld. Insofern waren Marcus und Dominik mit der Entwicklung durchaus zufrieden, auch wenn die Platzierungen Achter bei Lauf 3 und Neunter bei Lauf 4 von jeweils 10 Teilnehmern, nicht das erhoffte Ziel war. Ein Dank geht auch an das Vorstandsmitglied (Sportwart und Referent für Automobile) des ADAC Nordbaden Marcus Maleck vom MSC Brehmen. Maleck der selbst etliche Jahre aktiver Rallyefahrer war, gab nach den jeweiligen Läufen hilfreiche Tipps an die Fahrer weiter.



Am Samstag, den 23. Juli geht es dann in Lauf 5 & 6 auf Schotter. Gefahren wird in der Kiesgrube Aldersbach. Wir wünschen für diese neue Erfahrung viel Glück!


Hier der Link zu einem weiteren Bericht und noch mehr Bildern des Motorsportclub „IPF“ Bopfingen e. V. im ADAC:

https://www.msc-ipf.de



Frank´s Resümee vom Iberg-Bergrennen

Hier ein Bericht vom vergangenen Wochenende beim Ibergrennen, wo ich das erste Mal teilgenommen habe. Vorab das wichtigste, wir hatten viel Spaß, es ist alles ganz geblieben, mit dem Auto bin ich 100% zufrieden, mit dem Fahrer nicht 100%, aber auch nicht viel weniger 😉.
Im ersten Trainingslauf hatte ich eine 1:12, was ich nicht schlecht fand. Frustrierend war dann beim 2. u 3. Lauf, wieder 1:12. Konnte doch nicht sein, nicht schneller zu werden. Dann endlich beim 4. 1:11 und beim freiwilligen 5. Lauf 1:10.
Meine Ziele für sonntags waren somit gesteckt, wollte mindestens eine 1:09 und schneller sein als der andere E36 Compact. Beides leider nicht geschafft, viermal eine 1:10, die schnellste war 1:10.026. Am Ende fehlten mir auch in der Gesamtfahrzeit 2 Zehntel Sekunden auf dem Compact. Somit in meiner Klasse Platz 7 von 10 gestarteten und 9 gewerteten, Gesamt Platz 54 von 102 gestarteten und 88 gewerteten.
Vielen Dank auch an meine Sponsoren......🤔, was jetzt mehr ein Aufruf an Interessierte sein soll, da ich immer noch auf der Suche bin.



Frank Bamberg ist in die Bergrenn-Saison gestartet

Auch unser Bergennfahrer Frank Bamberg hat schon drei Bergrennen bestritten:


Zunächst ging es vom 22.4. bis 24.4. auf den Schottenring in Hessen. Beim 17. Int. ADAC Bergpreis Schotten belegte er in der Klasse E1 bis 3.000ccm den 5.Platz und wurde mit seinem BMW E36 Compact 51. im Gesamten von 71. Teilnehmern.


Vom 5.6. bis. 6.6. war das 58. ADAC/EMSC Wolfsberger Bergrennen unter die Räder zu nehmen. Mit einem 7. Platz in der Klasse und einem 87.Platz im Gesamten von 177 Startern konnte er bei der Regenveranstaltung zufrieden sein. Bei der Veranstaltung traf er auf Nicki Schelle (Motorsportler, Unternehmer und Moderator bei GRIP)


Eine Woche später war dann schon mit dem 25. Int. ADAC Glasbachrennen das nächste Bergrennen an der Reihe. Es wurde mit einem 5.Platz in der Klasse und einem 50.Platz im Gesamtergebnis beendet.


Am kommenden Wochenende vom 25.6. bis.26.6. steht Frank beim 25.Int. ADAC Ibergrennen zum ersten Mal am Start. In seiner Klasse starten 10 Fahrer.


Vom 9.7. bis 10.07. geht es dann für Frank, quasi vor seiner Haustür, beim 47. Homburger ADAC Bergrennen Karlsberg den Berg hoch. Wir drücken die Daumen!


Marcus Klapdohr und Dominik Neumann starteten erstmals beim ADAC Clubsport Rallye Sprint - Region Süd

Einmal wie sein Vater Rallye fahren. Das war der Wunsch von dem gelernten KFZ-Mechaniker und heutigen Großkundenbetreuer Marcus Klapdohr. Nachdem der ADAC Bundesweit -zwecks Nachwuchsförderung im Rallyesport- zum ADAC Clubsport Rallye Sprint eingeladen hatte, nahm Marcus die Herausforderung an und meldete sich, zusammen mit seinem Kollegen Dominik Neumann als Co-Pilot auf dem heißen Sitz, zur Challenge an. 

Teilnehmen durften Fahrer-innen zwischen 15 und 29 Jahren, nachdem sie einen Sichtungslehrgang absolviert hatten. Marcus gehört mit seinen 25 Jahren eher zu den älteren Jahrgängen. Die Region Süd startete am 4.Juni mit einer Doppelveranstaltung auf der Kartbahn in Nußloch. Sicherlich eine nicht charakterliche Strecke für eine Rallye! Da aber eben auch Fahrer ohne Führerschein teilnehmen, gibt es hier nur wenige Alternative.

Mit Helm, HANS-System, Fahreranzug und per 6-Punkt Hosenträgergurt im Schalensitz festgezurrt ging es dann auf die 1.WP, auf der 6 Runden zu absolvieren waren. Zwei Citroen DS3 R1 im Rallye-Trimm wurden hierzu vom Rallye-Team Just seitens des ADAC angemietet.

Nun ging es darum mit dem Rallyeauto zurecht zu kommen, was zunächst nicht so leicht war. Die enge Kartbahn mit den sehr vielen Kurven war sehr anspruchsvoll und ein Verbremser, sowie einige geworfene Pylonen kosteten wertvolle Zeit. Das Team Klapdohr/Neumann belegte bei der 1.Veranstaltung (Gesamtergebnis aus WP1+WP2) mit Platz 7 von 11 gestarteten Rallye-Teams ein erwartetes Ergebnis im Mittelfeld .

Bei der 2.Veranstaltung (WP3+WP4) am Nachmittag, welche in entgegengesetzter Richtung gefahren wurde, sollten zur Chancengleichheit die Fahrzeuge getauscht werden, was leider bei den ersten Teilnehmern nicht gemacht wurde. So fuhr unser Team auf dem gleichen Fahrzeug wie am Vormittag. Hier merkte man dann auch schon deutlich die Praxiserfahrung der vielen anderen Teams, die sich alle am Nachmittag noch einmal deutlich verbessern konnten. Viele angetretenen Rallyepiloten fahren bereits schon lange Rallyes und bringen den Vorsprung im "Popometer" zweifelsohne mit. Das Ergebnis aus der 2.Veranstaltung war dann auch für Marcus und Dominik mit dem vorletzten Platz eher ernüchternd. Nichtsdestotrotz will das Team es weiter versuchen und am 25. Juni in Bopfingen die Doppelveranstaltung 3+4 bestreiten. Leider wieder eine Kartbahn. Am 23. Juli geht es dann bei Lauf 5+6 in die Kiesgrube Aldersbach und am 17.09. zu Lauf 7+8 auf den KTM-Ring Hochstädt. Die letzten beiden Rennen lassen auf losen Untergrund hoffen ;)

Der ASC drückt Euch für die kommenden Rennen fest die Daumen !

Anmerkung am Rande: Die 1.Veranstaltung hat mit Darian Donkel vom HAC Simmern ein 15-Jähriger gewonnen. Sicherlich ein absolutes Ausnahmetalent, dessen Namen man sich merken sollte! 





Gute Ergebnisse unserer Jugendkartfahrer vor der Pfingstpause

Tyler Hebenstreit belegte beim 30.Jugendkartlauf des MSC Oberflockenbach den 4.Platz (Zeitgleich ex aequo mit Sebastian Brandel, der allerdings im 1.Lauf die schnellere Zeit fuhr und daher auf Platz 3 landete). Tyler sicherte sich so trotzdem wertvolle Punkte für die Meisterschaft.

Unser Youngster Mattheo Petsanis Romero fuhr in der Klasse 1 -von 25 gestarteten Kids- auf den 19.Platz und verbesserte sich demnach zu seinen vorangegangenen Läufen. Weiter so!

Tyler gibt sein Wissen und seine Erfahrung an Mattheo weiter!


 Motorsport-Saison 2022 startet für den ASC Erfolgsversprechend!

Sowohl für unseren Automobil-Slalom-Fahrer Nils Falter, als auch für unseren neuen Jugendkartfahrer Tyler Hebenstreit läuft es seit Anfang der Motorsport-Saison hervorragend. 

Nils Falter holt erneut einen Klassensieg 🥇 beim Automobil-Clubslalom des MSC-Nussloch!


Während Nils Falter noch im 1.Wertungslauf „nur“ Drittschnellster war, sicherte er sich mit der von Peter Uhlig gestoppten Bestzeit im 2.Wertungslauf und der vom Streckensprecher Mike Grüber verkündeten Gesamtbestzeit aus beiden Wertungsläufen, den Klassensieg in der Klasse4!


In der Klasse 4 für Seriennahe Fahrzeuge bis 1.400ccm, waren 14 Fahrzeuge gemeldet. Nils beherrschte somit auch die VW-Polo Klicke, die alleine schon mit sieben Polo‘s das Fahrerfeld nach Automarken dominierten.


Bei der Siegerehrung überreichte der 1.Vorsitzende Tobias Busch, sowie Slalomleiter und Schriftführer des MSC Nussloch Stefan Körner, die Pokale an die glücklichen Gewinner🏆  



 

Erfolgreich geht es auch bei den Jugendkartfahrern zu. 

Tyler Hebenstreit gewinnt seine Klasse Klasse K5 🥇 beim 33. Jugendkartslalom des AMC Reilingen und holt unter 96 Startern den Gesamtsieg!

 


 

 


 

Herzlichen Glückwunsch Tyler zu Deinem souveränen Sieg in der K5 🥇 🏆

 

Der ASC freut 🤩 sich enorm über Deine Leistung 👏👍

 

 


Am Ende des Tages gewinnt Tyler als Tagesschnellster noch die Gesamtwertung beim AMC Reilingen und hat für ein Jahr den Wanderpokal in seiner Obhut 🏆 Chapeau Tyler 🥳👏

 

 

Erneut gewinnt unser Jugendkartfahrer Tyler Hebenstreit -deutlich mit über 1 Sekunde auf den Zweitplatzierten- die Klasse K5 🥇 
beim 30. Jubiläums-Jugendkartslalom des MSC Weingarten.

 

Auf dem neu eingeweihten „Jürgen Fabry“-Platz konnte Tyler die Konkurrenz hinter sich lassen und als Tagesschnellster den zweiten Klassensieg in Folge einfahren.
Herzlichen Glückwunsch Tyler🏆


 

 


Apropos Glückwunsch:
Wir gratulieren dem MSC Weingarten nicht nur zum neuen Jugendkartplatz, sondern auch recht herzlich zum diesjährigen 50.-jährigen Clubjubiläum🥂🍾


Auch unseren weiteren ASC Racern (Emma Ewald - Youngster Cup, Nick und Fabienne Walzel - Jugendkart) gratulieren wir zu Euren heutigen Platzierungen!




Saison 2021


Nordbadischer ADAC Pokal im Automobil-Clubslalom

Nils Falter wird Vize-Meister!

Unser neu gewählter "Stellvertretender Sportleiter" Nils Falter verpasste in der abgelaufenen Automobil-Clubslalom Saison nur knapp den Meistertitel. Wegen der Corona-Pandemie waren in 2021 lediglich nur fünf Clubslalom-Veranstaltungen zu absolvieren. Nils hatte am Ende insgesamt 3.864 Punkte auf seinem Meisterschaftskonto und belegte mit einem hauchdünnen Rückstand von gerade einmal 15 Punkten den 2.Platz hinter Rüdiger Schwab.  

Die spät gestartete Saison 2021 begann erst Ende Juli mit 39 eingeschriebenen Teilnehmer/innen. In Wertung waren zum Schluss 31 Slalomfahrer/innen. Auch wenn es am Ende nicht ganz langte, war dieses eine sehr starke Leistung und Nils kann sich nun auf die neue Slalom-Saison 2022 vorbereiten, um dann im neuen Jahr den Meistertitel zu holen. Die ASC-ler drücken auf alle Fälle feste die Daumen!

Wie alles begann: Nils lernte beim ASC Wilhelmsfeld zunächst als kleiner Junge wie ein Kart im Jungendkart-Slalom zu beherrschen ist, bevor er dann mit 16 Jahren parallel auf den vom ADAC Nordbaden zur Verfügung gestellten Opel Adam und Opel Corsa beim ADAC Slalom Youngster-Cup ins Lenkrad griff. Schon bald wollte er sein eigenes Sportgerät und kaufte sich einen älteren VW-Polo, der vor zwei Jahren noch einmal einem anderen Polo weichen musste. Wie es scheint, passt jetzt Fahrer und Fahrzeug gut zusammen. Mit einer bestandenen Prüfung zum Anhänger-Führerschein, wird nun das Sportgerät per Autotransporter von ihm selbst zum Veranstaltungsgelände gebracht. Dieses erledigte früher sein Vater Thomas, der aber in der Regel immer noch als Servicemann mit vor Ort ist und nach dem Rechten schaut. Wir wünschen dem Familien-Team weiterhin gutes Gelingen und allzeit gute Fahrt!  

Nils Falter ist 2021 Vize-Meister im Nordbadischen Automobil-Slalom Sport!Foto by Ralf Kumpf

37. ASC Jugendkart-Slalom am 25.07.2021

K1.pdf (79.09KB)
K1.pdf (79.09KB)
K2.pdf (73.69KB)
K2.pdf (73.69KB)
K3.pdf (71.01KB)
K3.pdf (71.01KB)
K4.pdf (71.39KB)
K4.pdf (71.39KB)
K5.pdf (71.21KB)
K5.pdf (71.21KB)
Mannschaft.pdf (57.78KB)
Mannschaft.pdf (57.78KB)

Automobil-Slalom am 25.07.2021 des MSC Bad Rappenau


Wir gratulieren 

Nils 

recht herzlich zum deutlichen

Klassensieg !





E-Mail
Anruf
Karte
Infos